Berliner Notizen

Am 15. Oktober ist Internationaler Händewaschtag

Anlässlich des Internationalen Händewaschtags am 15. Oktober hat die Bundestagsabgeordnete Charlotte Schneidewind-Hartnagel (Bündnis 90/Die Grünen) an die große Bedeutung der Handhygiene in der Corona-Krise erinnert. „Händewaschen sollte schon lange selbstverständlich sein, denn schon vor der Corona-Pandemie galt, dass regelmäßiges und ordentliches Händewaschen die Ausbreitung von Infektionskrankheiten verhindert“, erklärte die Politikerin. „Corona hat die Notwendigkeit des… weiterlesen

Jugendarmut mit Gesamtkonzept bekämpfen

Junge Menschen sind in Deutschland besonders von Armut bedroht. „Die Bundesregierung muss endlich ein Gesamtkonzept vorlegen, um Jugendarmut zu bekämpfen, anstatt wie bisher nur an Symptomen herumzudoktern“, forderte die Bundestagsabgeordnete Charlotte Schneidewind-Hartnagel (Bündnis 90/Die Grünen) am Freitag nach der Veröffentlichung des „Monitors Jugendarmut in Deutschland 2020“ der Bundesarbeitsgemeinschaft Katholische Jugendsozialarbeit. Jugendarmut verhindert Zukunftschancen „Der großen… weiterlesen

Mädchen besser vor digitaler Gewalt schützen – mehr gleichberechtigte Teilhabe im Netz

Anlässlich des Weltmädchentages am 11. Oktober fordert die Bundestagsabgeordnete Charlotte Schneidewind-Hartnagel (Bündnis 90/Die Grünen) dazu auf, mehr für die digitale Teilhabe von Mädchen und ihren Schutz vor Cybergewalt zu tun. Eine aktuelle Umfrage der Kinderrechtsorganisation Plan International zeigt, dass 58% der Mädchen und jungen Frauen weltweit regelmäßig Erfahrungen von Bedrohungen, Beleidigungen und Diskriminierungen in den… weiterlesen

Rede im Bundestag zum Kindeswohl während Corona-Maßnahmen

Sehr geehrter Herr Präsident, sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, ich beginne mit 3 Zitaten: Benedict, 9 Jahre alt „Ich bin nicht gesund wie andere Kinder und muss sehr vorsichtig sein, damit ich mich nicht anstecke. Das könnte für mich ganz schlimm werden. Ich bin froh, dass alle meine Freunde und die anderen Menschen mich schützen,… weiterlesen

Gespräch mit Dekanin Meixner: EU-Ratspräsidentschaft zur Wahrung von Rechten Geflüchteter nutzen

Die Bundestagsabgeordnete Charlotte Schneidewind-Hartnagel (Bündnis 90/Die Grünen) hat die Bundesregierung aufgefordert, die EU-Ratspräsidentschaft zur Wahrung der Rechte von Geflüchteten zu nutzen. Während eines Gesprächs mit der Dekanin des Evangelischen Kirchenbezirks Weikersheim über die Flüchtlingssituation auf Lesbos, Renate Meixner, stellte die Politikerin fest: „Moria war seit langem ein Ort, an dem die Menschenwürde keine Achtung und… weiterlesen