Berliner Notizen

Erklärung zum Abstimmungsverhalten zum „Infektionsschutzgesetz“

Gemeinsam mit weiteren Abgeordneten von Bündnis 90/Die Grünen hat die Bundestagsabgeordnete Charlotte Schneidewind-Hartnagel am Mittwoch eine Erklärung nach § 31 der Geschäftsordnung des Deutschen Bundestages zum Abstimmungsverhalten über das „Dritte Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ unterzeichnet. Hier die Erklärung im Wortlaut: Wir befinden uns mitten in der zweiten… weiterlesen

Online-Veranstaltung aus der Reihe @charlotte – Für eine starke Gründungskultur im Ländlichen Raum

Am 11.November führe ich eine Podiumsdiskussion zum Thema „Für eine starke Gründungskultur im ländlichen Raum“. Innovationen können den Alltag erleichtern. Innovationen können zu einer besseren Zukunft beitragen. Und Innovationen sind das Fundament für den künftigen Erfolg unserer Wirtschaft. Wir stehen nicht erst seit Corona vor enormen Umbrüchen. Digitalisierung, Klimakrise, globale Arbeitsteilung – wir brauchen Innovationen…. weiterlesen

Mit Zeitpolitik den Alltag der Menschen verbessern – Schneidewind-Hartnagel mit neuer Aufgabe

Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag hat die Abgeordnete Charlotte Schneidewind-Hartnagel zur Sprecherin für Zeitpolitik gewählt. „So wie Sozialpolitik die materiellen Lebensbedingungen, gestaltet Zeitpolitik die Zeitbedingungen im Alltag der Menschen“, erklärte die grüne Vertreterin des Wahlkreises Odenwald-Tauber. „Ich danke meiner Fraktion und freue mich sehr auf die neue Aufgabe. In aktuellen Diskussionen wie… weiterlesen

Berliner Notizen – Oktober 2020

Liebe Freund*innen, die zweite Welle von Covid-19 ist auch bei uns im ländlichen Raum flächendeckend angekommen. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag zuletzt sowohl im Main-Tauber-Kreis als auch im Neckar-Odenwald-Kreis permanent und deutlich über der zweiten Alarmstufe von 50. Jetzt geht es darum, als Gesellschaft zusammenzurücken und weiterhin aufeinander zu achten – also zusammenhalten und Abstand halten. Der… weiterlesen

Wir brauchen wieder mehr feministische Mädchenarbeit

Damit morgen die ganze Gesellschaft von starken Frauen profitieren kann, müssen wir heute in Bund und Ländern mit einer parteilichen Mädchenarbeit das Selbstbewusstsein von Mädchen fördern. „Parteilich“ bedeutet in diesem Zusammenhang, dass die Akteur*innen dieser Arbeit sich hinter die Bedürfnisse der Mädchen stellen und grundlegende Veränderungen von gesellschaftlichen Normen und Rollenverteilung anstrebt. Um zu konkretisieren,… weiterlesen